1ST-embedded GmbH

...technology for our future

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Schlagzeilen

1ST-embedded GmbH ist Intel® Technology Provider Gold Partner.  Wir geben Ihnen gern unser Wissen zu den neuesten Technologien weiter. Für Ihre Anwendungen können wir original Intel® Komponenten beisteuern. Fragen Sie uns!

 

Artikel von t3n über Mini Box PC BIS-6620 für Monitoring-Lösung

E-Mail Drucken PDF

von Martin Brüggemann, 26.05.2011

Monitoring-Lösung im Selbstbau: Mini-PC BIS-6620 + HDMI-Monitor + Linux

Wenn man heute einen einfachen Rechner braucht, der möglichst klein, leise und sparsam sein soll, der aber dennoch über einen HDMI-Anschluss verfügt und auf dem ein vernünftiges Betriebssystem mit einem modernen Browser laufen soll, ist das Produktangebot relativ begrenzt. Ein Mac Mini wäre von seinen Funktionen und mit einem Einstiegspreis von 699 Euro deutlich überdimesioniert. Hier kommt der Mini-PC BIS 6620 des Herstellers Norco für einen Nettoeinstiegspreis um 320 Euro ins Spiel.

Ursprünglich für Industrieanwendungen gedacht, überzeugt der passiv gekühlte BIS 6620 durch seine unglaublich kompakten Maße von 120mm x 120mm x 40mm und die im krassen Gegensatz dazu stehenden verbauten Komponenten. Neben dem modernen Atom Z510/Z530 Prozessor mit 1,1 bis1,6 GHz und 512 MB bis 2 GB RAM, verfügt der Mini-PC je nach Modell über VGA/DVI/HDMI-Grafik, Gigabit-Ethernet, CFCard/SD-Card-Slot, WLAN und lässt sich per VESA-Standard im „Rucksack-Modus“ auf jeden VESA-kompatiblen Monitor schrauben. Sicherlich kein Power-Rechner aber eine ideale Basis für ein sparsames Monitoring-Device (5,5 W Leistungsverbrauch). norco 1 595x397 Monitoring Lösung im Selbstbau: Mini PC BIS 6620 + HDMI Monitor + Linux

Der Mini-PC Norco BIS-6620 ist gerade mal 12 x 12 x 4 cm groß

Das richtige Mini-PC-Betriebssystem

Da der Mini PC auf Intels Atom Z5xx-Plattform basiert, ist er auf der einen Seite schön modern, auf der anderen Seite nicht gerade „Linux-freundlich“, da die meisten Linux-Distributionen nicht die passenden Treiber für den Graphic-Chip GMA500 (Codename: Poulsbo) - der übrigens auch in vielen Netbooks verbaut wird - vorinstallieren. Das liegt weniger an den Linux-Distributionen als an Hersteller Intel, der keinen „Open-Source-verträglichen“ Treiber zur Verfügung stellt, den man nahtlos integrieren könnte. In unseren Tests konnten deshalb weder Ubuntu 11.04 Desktop, noch OpenSuse 11.4 und MeeGo 1.2 überzeugen. Bei keiner dieser Linux-Distributionen wäre die Grafikkarte mit einigermaßem vertretbarem Aufwand im Full-HD-Modus konfigurierbar gewesen. Das englischsprachige Linux Journal fasst das Dilemma zu Linux und dem GMA500-Chipsatz übrigens in dem Artikel „How To Kick Your Friends In The Face: GMA 500“ anschaulich zusammen.

Lediglich mit Joli OS klappte alles sofort und nach wenigen Minuten stand das System mit voller HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) an einem über HDMI angeschlossenen 24-Zoll-Display zur Verfügung.

Wir haben uns für die Installation auf einer CF-Card entschieden, da nur der CF-Card-Slot, ein per USB angeschlossenes Gerät und der interne 1,8-Zoll-HDD-Sata-Anschluss vom Mini-PC bootbar ist (der SD-Card-Slot leider nicht).

Mit einer einigermaßen schnellen CF-Card geht die Installation aber einigermaßen zügig von der Hand und das System ist in wenigen Minuten einsatzbereit.

joli os 595x397 Monitoring Lösung im Selbstbau: Mini PC BIS 6620 + HDMI Monitor + Linux

Lediglich Joli OS kam mit dem relativ exotischen Intel Z5xx Chipsatz und propreritären Treibern out-of-the-box zurecht.

Das Mini-PC-Status-Board

Was soll man jetzt mit dem Mini-PC machen? Durch seine kompakte Bauart und den geringen Stromverbrauch bietet sich der BIS-6620 für Anwendungen wie z.B. Kennzahlen- oder Servermonitoring an, wie wir es bei t3n.de heute schon mit unseren wichtigsten Kennzahlen betreiben. Mit etwas Programmierkenntnissen kann man sich schnell eine Webanwendung entwickeln, die z.B. in einer ersten Version einfach über eine API des Firmenshops die Verkäufe im laufenden Monat als große Zahl darstellt. Das BIS-6220 würde dann einfach zusammen mit einer VESA-Halterung und dem Monitor an der Wand im Vetriebsraum hängen und da steht dann die Zahl der Verkäufe.

Klingt im ersten Schritt eventuell etwas befremdlich, aber in der Praxis hat sich gezeigt, dass es für alle gut ist, die wichtigsten Kennzahlen für alle immer transparent zu haben. Wer kein eigenes Kennzahlen-Monitoring-System programmieren möchte, kann auf SaaS-Dienste wie geckoboard zurückgreifen und sich sein Kennzahlen-Dashboard mit vorgefertigten Widgets zusammenklicken. Als Urvater des Kennzahlen-Monitorings lohnt sich auch ein Blick auf das Panic Status Board und die zahlreichen Kommentare sowie Implementierungstipps am Ende des Artikels.

monitoring fertig 595x397 Monitoring Lösung im Selbstbau: Mini PC BIS 6620 + HDMI Monitor + Linux

So könnte ein Verkaufszahlen-Monitoring mit einer kleinen Webanwendung + Chrome-Vollbildmodus auf dem Mini-PC aussehen. Als Monitor kommt hier ein Acer P246H 24-Zoll-LCD für ca. 150 Euro zum Einsatz.

Fazit

Der Norco BIS-6620 hinterlässt als Mini PC für unsere Monitoring-Lösung bei der Redaktion einen guten Eindruck. Die Verarbeitungsqualität ist gut und der Formfaktor beeindruckend. Die Kombination aus Full-HD-Auflösung über den HDMI-Port und den geringen Abmaßen sucht seinesgleichen und füllt die Marktlücke zwischen Mac Mini und Netbook. Die Möglichkeit, das Gerät direkt auf den VESA-Anschluss des Monitors zu schrauben, ist ebenfalls sehr praktisch.

An dieser Stelle möchten wir auch noch einmal dem Hamburger Embedded-Spezialisten 1st-embedded.com für die Bereitstellung unseres Testgeräts danken, der die Geräte leider nur an gewerbliche Kunden und öffentliche Einrichtungen verkauft.

 

Wir danken dem t3n Magazin für Web 2.0, E-Business & Open Source für diesen Artikel und die freundliche Genehmigung ihn hier zu veröffentlichen.

Den Original-Artikel und auch Kommentare der t3n-Leser dazu finden Sie hier:

http://t3n.de/news/monitoring-losung-selbstbau-mini-pc-bis-6620-311605/

 
You are here Medienberichte : Artikel von t3n über Mini Box PC BIS-6620 für Monitoring-Lösung